Lungenfunktionstest

Die Lungenfunktionsprüfung, auch Spirometrie oder Lungenfunktionstest genannt, ist ein wichtiger Bestandteil von Vorsorgeuntersuchungen und ganz besonders zur Diagnose oder Verlaufskontrolle von Asthma-Patienten angesagt.

Es ist wichtig, zu prüfen, welches Luftvolumen die Lunge des Patienten hat und wie hoch die Geschwindigkeit des Luftstroms ist. Diese Untersuchung ist völlig schmerzfrei und belastet den Organismus nicht. Es ist aber notwendig, dass der Patient gut mitmacht und den Anweisungen des Arztes Folge leistet.

Der Patient atmet durch ein Mundstück während seine Nase mit einer Klammer verschlossen ist. Anschließend gibt der Arzt Anweisungen, wie geatmet werden muss. Zum Beispiel stark und schnell ausatmen, lange und tief ausatmen sowie lange und tief einatmen. Auf diese Weise erhält man Werte, die das Spirometer auf einem Monitor abbildet. So kann der Arzt die Ergebnisse auswerten und seine Diagnose stellen.

Sinnvollerweise kommt ein Lungenfunktionstest immer dann zum Einsatz, wenn

  • chronischer Husten
  • Luftnot
  • Atemgeräusche
  • Verdacht auf Asthma
  • Verdacht auf Störungen des Atemzentrums
  • Einschränkungen der Lungenfunktion durch Rauchen besteht.

Haben Sie eines oder mehrerer der genannten Symptome?

Unsere Hausarztpraxis bietet die Lungenfunktionsprüfung an. Wenn Sie den Verdacht haben, mit Ihrer Lunge stimmt etwas nicht oder wenn bereits Beschwerden vorliegen, zögern Sie nicht einen Termin zu vereinbaren.
Rufen Sie uns an unter 0341 – 4511162 oder verwenden Sie unser Online-Terminformular. Ihre Gesundheit ist uns wichtig und deshalb sind wir gerne für Sie da.